Telefon: 0800-1730000
eMail: info@ritterspeedreading.de
     

1. Die Plastizität des Gehirns

Die Möglichkeit zwei- bis viermal so schnell zu lesen und dabei Texte dennoch besser zu verstehen und zu behalten, beruht unter anderem auf der Plastizität des Gehirns – ein Forschungsschwerpunkt des Max-Planck-Instituts für Neurobiologie in Martinsried bei München, an dem regelmäßig ritter speed reading Kurse durchgeführt werden.

Die Plastizitätseigenschaft des Gehirns ermöglicht eine fortlaufende Veränderung der Hirnstruktur, sowie die Fähigkeit sich an die Stärke von Reizen anzupassen. Genau diese Hirnfunktion wird in unseren Schnell-Lese-Trainings genutzt, um durch systematische Lesereizüberforderung einen bestmöglichen Anpassungseffekt zu erzielen (sogenannte Überkompensation). Bericht über die Hirnplastizität:

<- Eva-Maria Diehl: Dem Gedächtnis auf der Spur

Zurück

Ulrich Döres (Vorstandsvorsitzender Döres AG): Eines der wertvollsten Seminare, das ich je be­sucht habe. Schnell-Lesen funkt­ioniert tat­säch­lich.

Impressum    AGB    Datenschutz    ritter magic typing    Uganda kids e.V.